Mal-Animation mit Betagten

Seit über 15 Jahren habe ich als Mal-Animator in Heimstätten für Betagte eine eigene einfache Methode entwickelt, die betagten Menschen die Möglichkeit gibt, ohne jegliche Vorkenntnisse sich malend zu entfalten. Wir malen mit Aquarellfarben auf befeuchtetem Papier. Ich bereite ein Sujet vor, meist von der Jahreszeit inspiriert, stelle die bereits gemischte Farbe hin und male an der Staffelei Schritt für Schritt das Bild vor, wobei die Teilnehmer jeden Schritt mehr oder weniger gleichzeitig mitmachen. Dabei entstehen unterschiedliche Bilder, die - ganz individuell - von meiner Vorlage abweichen können. Jedenfalls erleben die Betagten beim Machen die Farben und haben am Schluss ein Resultat, das ihnen in den meisten Fällen Freude bereitet.

Ich biete diese Tätigkeit in Tagesheimen für Betagte und auch in Seniorenheimen an. Zum Beispiel einmal wöchentlich oder ein bis zwei mal monatlich.

 

Mal-Kurse für Aktiviererinnen


In Kursen à zwei Nachmittagen zeige ich gerne oben erwähnte Methode, die Ihnen den Einstieg ins Malen mit Betagten auf diese Weise erleichtern oder Ihre maltherapeutischen Kenntnisse erweitern kann.

1. Teil:  Wir schauen uns Beispiele an, um uns mit dieser Art des Malens vertraut zu machen, dann befassen wir uns mit praktischen Fragen, wie z. B. was braucht es alles (Wahl des Materials), Papier befeuchten, Farben mischen, usw. Dann malen wir unter meiner Anleitung ein Bild, um die Methode an uns selber zu erproben.

2. Teil:  Wir befassen uns zuerste mit der Frage: was sollen wir malen? Wir versuchen Sujets zu finden, wählen aus, skizzieren und bereiten eine Probelektion vor. Dann malen wir 1 bis 2 Sujets und besprechen diese anschliessend.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Mindest Teinehmerzahl: 4 Personen. Daten nach Absprache.

1/12